Anleitung zum Räuchern mit Kräuter und Harzen

Das Räuchern von Kräutern und Baumharzen ist eine schon sehr alte Tradition, die ihren Ursprung bei den ersten Lagerfeuern der Menschen hat. Durch das Verbrennen verschiedener Hölzer bemerkten sie, daß manche Feuergaben besser rochen als andere, und das dies auch verschiedenste Auswirkungen hatte (z.B. daß sich die Stimmung am Lagerfeuer dadurch ändern konnte). Je nach Region und Kultur entwickelte sich eine ganz spezielle Räuchertradition. Mit der Zeit entstand ein blühender Handel mit edlem Räucherwerk wie Weihrauch, Myrrhe und anderen natürlichen Räucherstoffen. Was vorerst nur den wohlhabenden Königen und Pharaonen vorbehalten war, fand dadurch auch in einfachen Haushalten Einzug. Heute gibt es kaum ein Land in dem nicht Räucherwerk zu verschiedensten Anlässen verwendet wird. 

Warum wird geräuchert? 

Viele nutzen Räucherwerk einfach zum entspannen nach einem anstrengenden Arbeitstag. Auch in stressigen Situationen selbst, oder nach dem Erleben von nicht erwünschten Dingen (Streit, erschrecken, Energieräuber,..) kann mit Hilfe von reinigenden Räucherwerken die negative / unerwünschte Energie in der Umgebung / Raum / Aura) neutralisiert werden, damit ich wieder meine gewohnten Energiequellen nutzen kann, oder neue Kräfte, Denkweisen erschaffen kann. 
Harmonisierende Räucherwerke unterstützen dann die neue Idee / den neuen Plan zu erschaffen bzw. zu verfolgen, Klarheit in die Herausforderungen des Alltags zu bringen und unser Wirken auszubalanzieren. 
Schließlich wird im nächsten Schritt mit energieaufbauenden Räucherwerken das "Erschaffene" versiegelt, gestärkt und unterstützt beim TUN / umsetzen.

Was brauche ich zum Räuchern?

a) eine feuerfeste Schale:
wenn du die Schale einfach am Tisch stehend zum Räuchern verwendest, brauchst du dir nicht viele Gedanken zu machen über Form und Material. Einzig eine feste Unterlage und vielleicht ein Untersetzer, wie du ihn für heiße Pfannen beim Servieren von Essen verwendest wären vorteilhaft.

Wenn du jedoch mit dem Räuchergefäß durch Räume spazieren möchtest, solltest du beachten, daß

  • die Schale gut in der Hand liegt
  • einfach zu tragen ist (keine Metallschale da diese zu heiß wird!) 
  • sicher jederzeit abgestellt werden kann (fester Standsockel)
Natürlich sollte dir der Räucherkelch auch optisch gefallen - du arbeitest ja dann öfter damit! Und je freundlicher und schöner du dir deine Räucherrituale gestalten kannst, desto länger wird dir das Räuchern mit Kräutern und Harzen auch Spaß machen.

b) Muschelsand - zum Ableiten der Wärme die durch die entzündete Räucherkohle entsteht

c) Räucherkohle - auf ihr wird das Räucherwerk aufgelegt, sobald die Kohle durchgeglüht ist und ein weißlicher Film auf der Kohle sichtbar ist.

d) Räucherwerk - wie weiter oben schon erwähnt gibt es reinigendes Räucherwerk, Räuchermischungen zum Harmonisieren / Ausbalanzieren und Räucherkräuter und Räucherharze zum Energieaufbau / zum Stärken dessen, was du mit Hilfe von deinen Räucherritualen erreichen möchtest.

Weitere wichtige Infos / Quellen: 

Details zu den wichtigen Schritten beim Räuchern, zu verschiedensten Räucherwerken, zum Ablauf einer Hausräucherung um deine Wohnräume von unerwünschten Energien zu befreien, erzähle ich dir auf meinen Räuchervorträgen, Halbtages Seminaren und ein- bis zweitägigen Räucherworkshops. Gerne komme ich auch zu dir, um dein eigenes Haus, deine Wohnung oder auch dein Geschäftslokal energetisch zu reinigen.

Weitere Details dazu findest du auf meiner Webseite
"VOLLERMOND" - Energiearbeit für Mensch und Heim unter "NEWS & EVENTS"




Räucherwerke online kaufen      Räucherschalen - Räucherkelche     Weihrauch und andere Harze